Förderer

Förderer und Auszeichnungen

Als noch relativ junger und kleiner Verein sind wir auf alle Formen von Spenden und Auszeichnungen angewiesen.
Wir bedanken uns daher bei allen unseren Förderern und Spendern für ihre großzügige Unterstützung und freuen uns über jeden weiteren Betrag, der mithilft, auch in Zukunft unsere aufwendige, ehrenamtliche Arbeit zu leisten. Sie helfen dadurch mit, dass die Artenvielfalt (Biodiversität) in unserer Region erhalten bleibt und die Öffentlichkeit über diese komplizierten Zusammenhänge aufgeklärt wird.

 

Deutscher Bürgerpreis, 2015

In der Kategorie Alltagshelden zeichnete die Sparkassen-Initiative „für mich. für uns. für alle.“ den Bamberger Sortengarten 2015 mit dem Deutschen Bürgerpreis aus. Jedes Jahr würdigt die Sparkassenstiftung mit dem Preis besonderes, ehrenamtliches Engagement. Die Pflege des Bamberger Sortengartens erfolgt ausschließlich durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich von März bis Oktober um 40 Beete und 30 verschiedene Gemüsesorten kümmern. Auch die Aktionen für und mit Kindern und Jugendlichen, bei denen das Wissen über das „Gärtnern in früheren Zeiten“, das traditionelle Vermehren von Saatgut und die Verwendung von heimischem Gemüse an die kommenden Generationen weitergegeben werden, werden durch freiwillige Helfer organisiert.

 

Spende der Harmonie Gesellschaft, 2015

Die Gesellschaft Harmonie e.V. Bamberg unterstützte den Verein Bamberger Sortengarten – Grünes Erbe Bamberg im April 2015 mit einer Spende von 500 Euro.

 

Spende der Stadtwerke Bamberg, 2014

Die Stadtwerke Bamberg prämierten den Bamberger Sortengarten 2014 „als besonders förderfähig“ mit einem Geldpreis in Höhe von 500 Euro.

 

C.C. Buchner Preis, 2014

2014 wurde der Bamberger Sortengarten mit dem dritten Platz des C.C. Buchner-Preises 2014 ausgezeichnet. Der Bamberger Verlag würdigt mit dem Preis erfolgreiche Kooperationsprojekte von Kultur und Schulen. 14 Jugendliche des Kaiser-Heinrich-Gymnasiums hatten im Rahmen des Projektseminars „Mehr als Kraut und Rüben“ beim Aufbau des Sortengartens mitangepackt. Die Jury lobte bei der Preisverleihung sowohl das Engagement der Schüler als auch die Nachhaltigkeit des Modellprojekts.

Kommentare sind geschlossen.