Pflanzenliste

Die Pflanzen des Bamberger Sortengartens

Bamberger Lokalsorten und ihre Verwandten

Mit dem Ziel, die besonderen Bamberger Haussorten zu erhalten und samenfestes Saatgut zu gewinnen, beherbergt der Bamberger Sortengarten heute mehr als 30 verschiedene alte Gemüsearten. Neben den bekannten lokalen Sorten wie Knoblauch, Zwiebel, Rettich, Spitzwirsing und dem Bamberger Hörnla werden eine Vielzahl an Haussorten von Stangen- und Boschbohnen aus dem Bamberger Umland angebaut. Sie hatten in früheren Zeiten eine große Bedeutung für die regionale Küche.

Aufgrund der Fruchtfolge müssen die angebauten Pflanzen jährlich variieren. Das Saatgut ist beim Verein über info@bamberger-sortengarten. de oder in den Monaten Mai bis Oktober auch über das Gärtner- und Häckermuseum (Mittelstraße 34, Bamberg) erhältlich.

Aktuell beim Verein verfügbares Saatgut

Buschbohnen:

  • Bamberger Blaue
  • Haussorte Rudolph rot-braun
  • Haussorte Rudolph schwarz
  • Haussorte Sauer rot
  • Haussorte Krämer gelb

Stangenbohnen / Feuerbohnen:

  • Dasinger Blaue
  • Wachtelbohnensorten aus Unterfranken
  • Krämer Weiß
  • Haussorte Panzer schwarz-violett
  • Monstranzbohne

Erbsen:

  • Markerbse Sennfelder Schusser

Salate:

  • Kopfsalat Barbarossa
  • Krachsalat Altöttinger Großkopferter
  • Spargelsalat Chinesische Keule

Weiteres Gemüse:

  • Bamberger Rettich (verschiedene Sorten)
  • Bamberger Spitzwirsing
  • Bamberger birnförmige Zwiebel
  • Herbstrübe Ulmer Ochsenhorn
  • Schwarzkohl Nero die toscana
  • Mangold Hunsrücker Schnitt

“Bienenbuffet”:

  • Klatschmohn
  • Blauer Lein
  • Ringelblumen
  • Goldlacke
  • Sommerwicke
  • Sonnenblumenmix
  • Lupinen
  • Mauretanische Malve
  • Kornrade
  • rote Melde
  • gelbe Melde
  • (Akelei)
  • (Tagetes)

Kommentare sind geschlossen.